News 2020


Ein gelungener Auftritt der Nachwuchsjudokas des Judo Club Ruggell

Letzten Sonntag, 1. März 2020 nahmen gleich 18 Nachwuchsjudokas des JC Ruggell am 7. Gommiswalder Schülerturnier teil.

Für einige der jungen Judokas war es der erste Turniereinsatz. Alle konnten sich gut in Szene setzen und gewannen in den verschiedenen Alters- und Gewichtskategorien zahlreiche Medaillen.

Turniersiege und somit die sehr verdiente Goldmedaille, erkämpften sich u.a. Manuel Bicker, Gabriel und Eowyn Meier sowie Vitalis Römer.

Die Silbermedaille überreicht bekamen Shawn Brendle, Mert Turhan, Emil Eberle, Jaro Heeb, Gabriel Zeller, Nik Foser und Timo Vogt, die allesamt sehr stolz sein dürfen.

Mit der Bronzemedaille im Gepäck kehrten die engagierten Judokas Amalie und Johannes von Wachter, Hannah Heeb, Wido Meier, Ruben Elkuch, Salome und Valentin Oehri nach Hause zurück.

Die Betreuer David Büchel und Matthias Rietzler waren sehr erfreut über die Leistungen – die Bemühungen in der Nachwuchsarbeit machen sich bezahlt und die Nachwuchsjudokas dürfen zu Recht stolz sein! (04.03.2020/M.Büchel)

IMG-20200301-WA0004

*************************************************************


Saisonauftakt geglückt

Der Saisonauftakt für die Herrenmannschaft des JC Ruggells ist geglückt. Sie gewannen vergangenen Mittwoch die beiden Begegnungen auswärts in Wil, gegen die Mülimatt Penguins (JJJC Brugg 2) und den Gastgeber BSC Arashi Yama Wil.

Die Saison startete sehr erfreulich für die Ruggeller. Den Auftakt der ersten Runde bestritten die Unterländer gegen das Team Mülimatt Penguins (Brugg 2). Fabian Tischhauser machte den ersten Kampf in der Gewichtsklasse -66kg. Er dominierte seinen Gegner und konnte sich vorzeitig - mit Ippon - zum Sieger ausrufen lassen. Im Anschluss daran, machte sich Reto Enderlin in der Gewichtsklasse -90kg an den Start. Enderlin konnte nach kurzer Zeit seinen Gegner auskontern und gewann ebenfalls mit Ippon.

Roman Eggenberger in der Gewichtsklasse +90kg, gab sein Comeback nach langer Verletzungspause. Er startete gut, musste sich aber nach einem Festhalter geschlagen geben. Somit konnte das Team aus Brugg den Vorsprung der Ruggeller verkürzen. Pius Rohrer versuchte den Sieg für die Ruggeller in der Gewichtsklasse -81kg vorzeitig zu holen. Rohrer warf seinen Gegner mit einem Fussfeger und konnte ihn dann im Festhalter bezwingen. Damit stand der Sieg der Ruggeller fest. Den letzten Kampf machte Elias Hardegger in der Gewichtsklasse -73kg, er versuchte sein Bestes und startete gut, doch sein Gegner konnte ihn auskontern und so bezwingen. Am Ende stand es 6:4 für die Ruggeller.

Nach dieser Begegnung kämpften die Gastgeber aus Wil gegen das Team aus Brugg. Die Wiler gewannen 6:4.

Kantersieg für den JC Ruggell

Den Schluss machte die Herrenmannschaft des JC Ruggells gegen die Gastgeber BSC Arashi Yama Wil. Fabian Tischhauser kämpfte nochmals -66kg und konnte seinen Gegner mit einem sehenswerten Hüftwurf bezwingen. Anschliessend kämpfte Reto Enderlin -90kg. Er gewann seinen Kampf sehr schnell und konnte sich als Sieger ausrufen lassen.

In der Gewichtsklasse +90kg gab David Büchel sein Comeback für die Ruggeller. Er war bis letzte Saison in der Nationalliga A - der höchsten Schweizerliga - für Nippon Bern als Kämpfer tätig. Mit David Büchel verstärkt sich die Herrenmannschaft des JC Ruggells in den Gewichtsklassen bis und plus 90kg. David Büchel kämpfte gegen Levin Bräu, seinem ehemaligen Teamkameraden. Büchel kämpfte taktisch klug und am Ende der regulären Kampfzeit waren beide noch ohne Punkte. Die Verlängerung musste den Kampf entscheiden. Büchel erhöhte den Druck auf seinen Gegner, konnte ihn mit Waza-ari werfen und so den Kampf gewinnen.

Pius Rohrer kämpfte bis 81kg und konnte seinen Gegner in einem Festhalter besiegen. Den Schluss machte Max Mehser in der Gewichtsklasse -73kg. Mehser ging sehr konzentriert in den Kampf. Er konnte seinen Gegner nach kurzer Zeit werfen und behielt diesen im Festhalter. Die Begegnung konnte ohne Kampfverlust gegen Wil gewonnen werden. Der Endstand war 10:0. Das sind wichtige Punkte für den Kampf um die Tabellenspitze.

Dank an den neuen Sponsor!

Der Auftakt gestaltete sich für den JC Ruggell sehr erfolgreich. Betreut wurde die Mannschaft vor Ort durch Reo Hamaya. Die nächste Runde findet gut einem Monat in Luzern statt, wo es gegen die Teams Shin do kan Luzern und dem Judo Team Ticino geht.

Ein grosses Dankeschön geht an die Firma Audax aus Vaduz. Sie sponsern die Herrenmannschaft des JC Ruggells seit dieser Saison und werden prominent auf den neuen Judogis, welche durch Fight Apparel zur Verfügung gestellt werden, sichtbar sein. Mit diesem neuen Sponsor blickt die Herrenmannschaft sicher und erfolgreich in die neue Saison! (24.02.2020/R. Hamaya)

20200221 Mannschaftsfoto JC Ruggell Runde 1

*************************************************************

Starker Auftritt der Ruggeller Judokas beim Ranking 500 in Oensingen

Letzten Samstag, 15. Februar 2020, standen die Judokas aus Ruggell in Oensingen im Wettkampfeinsatz und vermochten zu überzeugen.

Zu Beginn kämpften die Kategorien Jugend U18. Lea Wyss in der Klasse +63 kg, belegte den 3. Schlussrang und gewann souverän die Bronzemedaille. Raphael Bicker (-81kg) erkämpfte sich ebenfalls die Bronzemedaille. Dario Alfonso und Manuel Bicker, die beide in der Gewichtsklasse -60kg starteten, mussten sich jeweils im Kampf und den 3. Rang geschlagen geben und wurden somit gute Fünfte. Manuel Tischhauser (Kadermitglied LJV) belegte in der Kategorie U18 (-50kg), den hervorragenden zweiten Schlussrang und holte sich Silber. Ammando Büchel (-50kg) und Sandro Zürcher (-66kg) zeigten gute Kämpfe, vermochten sich aber nicht zu rangieren.

Bei den Junioren U21 stand Max Mehser in der Kategorie -73kg im Einsatz. Auch er musste sich im Kampf um die Bronzemedaille geschlagen geben und wurde Fünfter.

In der Elitekategorie kämpften Max Mehser (-73kg) und David Büchel (+90kg). Für Max liefen die Kämpfe nicht nach Wunsch und er schied vorzeitig aus. Besser erging es David Büchel, der drei von vier Kämpfen souverän gewann und sich somit die Silbermedaille umhängen lassen konnte.

Betreut wurden die Judokas des Judo Club Ruggell von Magnus und David Büchel. (17.02.2020/M. Büchel)

DSC05122

*************************************************************

Ein toller Saisonstart mit dem ersten Schülerturnier im 2020

=> Hier geht's zur Rangliste

=> Hier geht's zur Galerie

Schuelerturnier JC Ruggell 2020 Liechtensteiner Vaterland vom 20 1 2020

Schuelerturnier JC Ruggell 2020 Liechtensteiner Volksblatt vom 20 1 2020

*************************************************************

Gelungener Saisonstart für den Judo Club Ruggell

Am Samstag 18. Januar, reisten die Judokas des JC Ruggell zum ersten Rankingturnier des Jahres 2020 nach Morges. Aufgrund von Verletzungen und der Grippewelle, wurden zahlreiche Kämpfer/-innen beim ersten Einsatz ausgebremst.

Bei den Damen U18 standen Lisa Göldi (-52kg) und Lea Wyss (+63kg) im Einsatz. Lisa gewann ihren ersten Kampf, musste sich danach aber geschlagen geben und belegte schlussendlich den 8. Rang. Lea konnte sich mit zwei Siegen bis ins Finale vorkämpfen und gewann dort nach einem spannenden Kampf, die verdiente Silbermedaille.

Bei den Herren U18 kämpften Sandro Zürcher, Manuel Bicker sowie Fabian und Manuel Tischhauser (beide Mitglieder des LJV-Kaders). Nicht den besten Tag erwischten Sandro Zürcher (-66kg) und Manuel Tischhauser (-50kg) – sie schieden beide frühzeitig aus.

Besser erging es da Manuel Bicker (-60kg), der sich bei seinem allerersten Rankingturnier mit drei Siegen und zwei Niederlagen, den tollen 7. Schlussrang erkämpfte. Nicht zu schlagen war indes Fabian Tischhauser (-73 kg), er gewann sämtliche Kämpfe und durfte sich in seiner Gewichtsklasse die Goldmedaille umhängen lassen.

Betreut wurden die Nachwuchsjudokas von Magnus Büchel und Roman Eggenberger. (22.01.2020/E.Büchel)

Ranking 1000 Morges 2020 JCR

*************************************************************
Uhrzeit in Deutschland
Ewiger Kalender